Mediathek-Logo
Mediathek-Logo
SCHLIESSEN  X
Logo

Projekt -Transportieren durch Werfen-

 
Aufrufe
3048
 
Veröffentlicht am
18.06.2009
weitersagen
weitersagen
Bitte überprüfen Sie Ihr Ergebnis beim Sicherheitscode.

Weitere Informationen auf dmtm.com
Sie befinden sich hier:
Unternehmen & Projekte (66) > Logistikprozesse (11) > Projekt -Transportieren durch Werfen-
Forschungsprojekt -Transportieren durch Werfen-, Vision: Maschinen in einer Produktion werfen sich die Teile in Zukunft gegenseitig zu, dadurch schnelle und flexible Transportvorgänge
Aktueller Stand der Forschung:

1. Tennisbälle können mit 10 m/s über eine Entfernung von 3 m ungenau geworfen werden, ein Kamerasystem erfasst die Flugbahn und schickt einen kartesischen Roboter zu einer Auffangposition, wo der Ball aufgefangen wird
2. Eine numerisch gesteuerte Werfeinrichtung wirft ballförmige Gegenstände über eine Entfernung von 3 m zielgenau in vorgebbare Ziele (Toleranz: +/- 1 cm), eine Kameraüberwachung und ein Roboter zur Nachführung einer Auffangvorrichtung sind nicht mehr nötig.
3. Mit einer pneumatischen Werfeinrichtung können  zylinderförmige Gegenstände unter Beibehaltung einer stabilen Orientierung über eine Entfernung von 3 m zielgenau geworfen werden

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Heinz Frank
Reinhold-Würth-Hochschule Heilbronn
Daimlerstrasse 35, 74653 Kuenzelsau, Germany

e-mail: frank@hs-heilbronn.de
http://iaf.hs-heilbronn.de/wiki/HeinzFrank
 

 
QR-Code zu diesem Artikel
Hier können Sie den QR-Code zu diesem Beitrag für Ihre Nutzung speichern
QR-Code zu diesem Artikel