Mediathek-Logo
Mediathek-Logo
SCHLIESSEN  X
Logo
Drei Montagekonzepte – ein Planungstool

Dolmar in Hamburg plant mit MTM und TiCon

Nikolaus Wolf, Leiter Arbeitsvorbereitung, Dolmar GmbH, Hamburg
Beitragsbild
 
Aufrufe
1383
 
Veröffentlicht am
20.05.2009
weitersagen
weitersagen
Bitte überprüfen Sie Ihr Ergebnis beim Sicherheitscode.

Weitere Informationen auf dmtm.com
Sie befinden sich hier:
Unternehmen & Projekte (66) > Arbeitsmethode (5) > Dolmar in Hamburg plant mit MTM und TiCon
Weltweit wird die Technik des Motogeräteherstellers Dolmar genutzt. Das Hamburger Unternehmen setzt nach intensiver Ausbildung der Mitarbeiter auf MTM-Datenstrukturen in der Montage sowie der mechanischen Fertigung. Durch drei unterschiedliche Montagekonzepte wird ein Höchstmaß an Flexibilität erreicht, was sich in vielen Bereichen positiv auswirkt.
Dass die Großunternehmen des Automobilbaus, der Zulieferindustrie und der Luftfahrt seit langem mit MTM planen, gestalten und bewerten ist jedem Arbeitswirtschaftler bekannt. Aber auch kleinere erfolgreiche Unternehmen aus anderen Branchen nutzen MTM und die Software TiCon®. Dazu gehört auch der Motorgerätehersteller Dolmar. Seit über 80 Jahren haben die Motorsägen „Made in Germany“ aus Hamburg weltweit einen guten Ruf. Innovative Technik, ansprechendes Design und gute Ergonomie zeichnen die Produkte, zu denen auch Trennschleifer, Elektrosägen sowie Sensen und Heckenscheren gehören, aus. Im Jahre 2002 hat man nach intensiver Ausbildung der mit dem Aufbau von MTM- Datenstrukturen in der Montage und der mechanischen Fertigung begonnen. Die Deutsche MTM-Gesellschaft hat Dolmar dabei unterstützt und wird auch heute noch bei Bedarf zur Beratung hinzugezogen.

Dolmar wurde 1927 durch den Unternehmer Emil Lerp in Hamburg gegründet. Anlass der Firmengründung war seine Entwicklung der weltweit ersten Benzinmotorsäge „Typ A“. Sie wog 58 kg, musste von zwei Mann bedient werden und hatte eine Leistung von 8 PS bei einem Hubraum von 245 Kubikzentimetern. Da der Ersteinsatz inThüringen, auf dem waldreichen, 739 Meter hohen Berg Dolmar stattfand, war der Name für die Säge und für das junge Unternehmen rasch gefunden. Nach einer wechselvollen Firmengeschichte kam Dolmar im Jahre 1991 zur japanischen Makita Group.

Heute erzielt Dolmar mit 420 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 120 Mio. €. Im Jahre 2007 wurden etwa 400.000 Motorgeräte in Hamburg produziert. Zu Beginn des Jahres 2002 fanden unternehmensintern MTM-Schulungen von Mitarbeitern der Arbeitsvorbereitung und der Teamleiter aus den Montageabteilungen statt. Entsprechend des vorherrschenden Methodenniveaus wird UAS sowohl in der Montage als auch in der mechanischen Fertigung eingesetzt. Die Erstellung der Daten und der dazugehörigen Datenstrukturen wurde mit Hilfe der MTM-Gesellschaft vorgenommen.
Begonnen wurde in der Montage, die mechanische Fertigung kam später dazu. Bereits in dieser Phase konnten Produktivitätspotenziale aufgezeigt und genutzt werden. Heute ist man in der Lage, nicht nur die Datenpfl ege, sondern auch die Datenermittlung an neuen Montagebändern, bzw. Nachfolgeprodukten eigenständig durchzuführen. Paul Nebauer von der Deutschen MTM-Gesellschaft, der Dolmar bei Anwendungsfragen berät, meint zur Datenstruktur und zum Einsatz von MTM: „Die exakte Anwendung von MTM als Instrument zur Vorgabezeitermittlung ist der Fa. Dolmar hervorragend gelungen.

Eine klare Datenstruktur macht die Anwendung in den Bereichen Fertigung und Montage übersichtlich und für alle Partner des Unternehmens transparent. Bei der Beschreibung, Gestaltung und Bewertung der Produktionsprozesse setzt Dolmar auf das Bausteinsystem UAS. Geschulte Mitarbeiter des Unternehmens erstellen und pfl egen die Daten der Produktion in TiCon®. Um eine weltweit führende Produktion in der heutigen Zeit aufrecht zu erhalten und immer wieder neu zu gestalten, sind bewährte Verfahren wie MTM und komfortable Werkzeuge wie Ti- Con® unumgänglich. Das hat Dolmar schon lange erkannt.“
 
QR-Code zu diesem Artikel
Hier können Sie den QR-Code zu diesem Beitrag für Ihre Nutzung speichern
QR-Code zu diesem Artikel